Eva Stützel

Gemeinschaftsentwicklung, Projektberatung, Ökodorf Sieben Linden

The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den sozialen Netzwerken.

Eva Stützel

Eva Stützel wurde 1964 in Saarbrücken geboren. Nach vielen Jahren Pfadfinderarbeit, Engagement im BUND und VCD und intensivem WG-Leben kam sie nach ihrem Diplom in Psychologie 1993 zum Ökodorf-Projekt Sieben Linden. Dort lebt und arbeitet sie seitdem in wechselnden verantwortlichen Positionen mit und begleitet die gemeinschaftlichen Prozesse.
Seit 2004 arbeitet sie als Projektberatin und Coach. Eine gestaltpsychologische Fortbildung als Organisationsentwicklerin und eine Ausbildung als DragonDreaming Trainerin, Weiterbildungen in Process Work, Possibility Management und Gewaltfreier Kommunikation bereichern ihren “Werkzeugkoffer”.
2015 hat sie gemeinsam mit Martin Stengel den „Kompass für gemeinschaftliche Projektorganisation“ entwickelt, der die Erfahrungen aus dem Aufbau von Sieben Linden, vielen Gemeinschaftsberatungen und ihren Ausbildungen in einem eingängigen Modell bündelt.

 

Einführungs-Video in den Gemeinschaftsskompass auf englisch:

Video: Gemeinschaftskompass englisch

 

Newsletter von Eva Stützel abonnieren (etwa einmal monatlich mit inspirierenden Artikeln über Gemeinschaft und interessanten Veranstaltungshinweisen):

Newsletter

 

Ab 15.5. gibt es auch ein erstes Webinar zum Gemeinschaftskompass - buchbar unter:

Webinarwelt Sieben Linden

 

Du willst dauerhaft Zugang zu allen Interviews?

Sichere Dir jetzt das "Nature Community Summit"-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der Experten – JETZT, während des Kongresses noch mit freier Preiswahl!

Während des Summits bieten wir Dir drei Preiskategorien an, die Du nach Selbsteinschätzung frei wählen kannst:

Für alle, die wenig verdienen. Wir vertrauen auf Deine wohlwollende Selbseinschätzung.

Sparpreis: Gönne Dir einen Rabatt.

Voller Preis: Für voll Verdienende und diejenigen, die weniger Verdienende (wie wir) gerne unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.